Kids in BALANCE

28 Seiten

ISBN:
978-3-86739-072-9
Auflage:
2. Auflage 2015
Preis:
  • D: 15,00 €
  • A: 15,50 €


Mein großer Bruder Matti

Kindern ADHS erklären

Julius bewundert seinen großen Bruder Matti, weil der immer so tolle Ideen hat, z. B. wie man aus Mamas Gartenschlauch eine hochmoderne Gartenbewässerungsanlage macht. Leider wird er schnell sauer, wenn mal nicht alles so läuft, wie er möchte, dann schreit er schon mal seinen kleinen Bruder an: »Du blödes Baby!«. Auch in der Schule gibt es ständig Ärger, weil Matti nicht aufpasst. Julius merkt nicht nur, dass ihre Mutter sich deswegen große Sorgen macht, ihm ist auch klar, dass bei Matti alles viel stärker ist als bei ihm: die Wut, das Traurigsein, aber auch die Freude.

»Mein großer Bruder Matti« erklärt auf kindgerechte Weise das Phänomen ADHS und zeigt dabei auch die liebenswerten Seiten eines Jungen, der mit Fantasie und Mut nicht nur seinen kleinen Bruder beeindruckt. Empfehlenswert ab 5 Jahren.

Zusatzmaterial

Blick ins Buch

Autoren

AnjaFreudiger
Anja Freudiger

Anja Freudiger lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Jungs in der Nähe von Coburg auf dem Lande. Sie hat Schulpsychologie studiert und arbeitet als Redakteurin für Bilderbücher.

mehr »

Rezension

Wer aufgrund eigener Erfahrungen in der Familie oder im Freundeskreis oder als Erzieher in einer KITA, als Therapeut ein sehr gutes Bilderbuch, erzählerisch bestens gemacht, gleichzeitig mit kindgerecht aufbereiteten Sachinformationen zum Thema ADHS sucht, dem empfehle ich Anja Freudigers »Mein großer Bruder Matti« Zur vollständigen Besprechung

kinderbibliothek.blogspot.de

»Mein großer Bruder Matti« gehört in die Hände von Eltern mit betroffenen Kindern. Es gehört ins Regal jeder Lehrerfachbibliothek (bzw. jeder pädagogischen Ausbildungsstätte) und würde sich auch im Wartezimmer jedes Kinderarztes gut machen.

Uwe Metz in Neue Akzente der ADHS Deutschland e.V.

Das Büchlein verdient es von der Fachwelt den Eltern empfohlen zu werden und auch den oft leidgeprüften Geschwisterkindern der Betroffenen gezeigt zu werden. Genauso wie das erste Bilderbuch von Frau Freudiger »Ich wär so gern auch abends groß«, werde ich es in meiner kinderpsychiatrischen Praxis einsetzen und den Kollegen und Eltern empfehlen.

Dr. Heidemarie Gold-Carl Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Würzburg

Bücher über das »Aufmerksamkeits Defizit Syndrom« mit und ohne Hyperaktivität (ADS) gibt es schon viele: von wissenschaftlichen Abhandlungen über medizinisch- therapeutischen Interventionshilfen bis hin zu Ratgebern für Eltern und Lehrer/-innen. Nur für die Betroffenen, insbesondere für die jüngeren Kinder fehlt es an entsprechenden Erklärungshilfen. Diese Lücke schließt nunmehr dieses Kinderbilderbuch. Hier geht es um die Erläuterung von ADHS aus der Perspektive des Geschwisterkindes heraus. […] Das Buch ist eine gute Unterstützung für Familien mit Kindern, bei denen ADS diagnostiziert worden ist und holt sie heraus aus dem »Schicksalsschlag«, sondern ermöglicht es ihnen, sich wieder versöhnter und aktiver mit dem Phänomen ADHS auseinanderzusetzen.

Detlef Rüsch, amazon.de, 5 von 5 Sternen

Weitere Titel zum Thema

Stichwörter

Familienangehörige, ADHS, Bilderbuch, Kinderbuch


Fußzeile:




Von uns, für Sie!